de | en
09.08.2014

MEHR TOTE DURCH FEHLENDEN HITZESCHUTZ IN DER WOHNUNG?

Wohnung

Kühlkleidung für Gesundheit und Wohlbefinden bei hohen Temperaturen

Im Sommer wird es in manchen Wohnungen unerträglich heiß. Wer in der Stadt lebt, leidet besonders unter den hohen Temperaturen. Die Straßen- und Häuserlandschaften sind tagsüber der perfekte Wärmespeicher. Fehlender oder unzureichender baulicher Wärmeschutz sorgt dann dafür, dass Wohnungen zu Schwitzkammern werden.

Das ist nicht nur extrem unangenehm, sondern birgt auch gesundheitliche Risiken.  Nach arbeitsmedizinischen Erkenntnissen liegt die „Wohlbefindlichkeitsschwelle“ im Bereich von 25 bis 26 Grad. Darüber hinaus kann es kritisch werden. Laut einer Studie des Helmholtz Zentrums in München steigt bei Hitze die Zahl der Todesopfer in Deutschland um bis zu 9,5 Prozent an.  Häufigste Todesursache: Herz-Kreislauf Erkrankungen. Denn hohe Temperaturen lassen unter anderem das Blut zähflüssiger werden und damit das Thromboserisiko ansteigen.

Da Wissenschaftler davon ausgehen, dass die Anzahl der Hitzetage aufgrund des Klimawandels weiter steigt, wird voraussichtlich auch die Zahl der Hitzeopfer zunehmen. Was also können hitzegeplagte Bewohner tun, um der brütenden Hitze in ihrer Wohnung zu trotzen und sie gesundheitlich unbeschadet zu überstehen?

Das Lüften in den Abend-, Nacht- und Morgenstunden ist eine effektive Maßnahme, um kühle Luft in die Räume zu bekommen. Ist die Wohnung aber erst einmal aufgeheizt, ist es schwer, die Raumtemperatur wieder zu senken.

Teure Umbau- und Sanierungsmaßnahmen sind eine Möglichkeit, das Problem zu lösen. Auch Klimaanlagen und Ventilator können die Hitze teilweise vertreiben. Allerdings: Beide Geräte fressen viel Strom und sind daher sehr umweltschädlich. Darüber hinaus verursachen sie nicht nur in der Anschaffung hohe Kosten. Laut der Deutschen Energieagentur (dena) verbraucht ein durchschnittlich großes Raumklimagerät pro Monat so viel Strom wie eine Kühl-/Gefrierkombination im ganzen Jahr.

Wie also sieht die perfekte Kühlmöglichkeit in heißen Wohnungen aus? Was die wenigstens wissen: Es gibt Kühltextilien.

Die E.COOLINE Kühlkleidung bieten einen effektiven und gleichzeitig umweltfreundlichen Schutz gegen Hitzestress und den damit verbundenen Gesundheitsrisiken. Egal ob tagsüber oder in der Nacht: die Kühlshirts, Kühltücher und weitere Hightech-Kühltextilien kühlen den Körper stundenlang auf der Oberfläche bis zu 8°C und reduzieren damit den Aufwand der körpereigenen Thermoregulation. Das spart Energie und entlastet das Herz-Kreislaufsystem nachweislich. Zudem ist die Anwendung einfach, sekundenschnell und mobil – ganz ohne externe Stromquellen und damit ohne zusätzlichen CO2-Ausstoß.

Die passende Lösung für Hitzeprobleme in der Wohnung gibt´s hier